„Bankingumseck“ ist einfach!

…wenn sich das Girokonto den Bedürfnissen des Kontoinhabers anpasst und innovative Serviceleistungen, die dem Stand der Technik entsprechen, anbietet.

Eine SMS vermeldet den Gehaltseingang, die Urlaubskasse wird Klick für Klick aufgefüllt und bei Fragen zu Bankgeschäften hilft der Kundenberater in der Geschäftsstelle vor Ort, telefonisch oder über den Online-Chat schnell und kompetent weiter. Das moderne Girokonto passt sich den Bedürfnissen des Kontoinhabers an und bietet innovative Serviceleistungen, die dem Stand der Technik entsprechen.

Das Girokonto: Allrounder für den Zahlungsverkehr
Haben Sie sich schon einmal gefragt, woher das Girokonto seinen Namen hat? Giro kommt aus dem Italienischen und heißt Kreis. Sinnbildlich steht es für den Kreislauf des Geldes in der Wirtschaft. Für Sie ist das Girokonto die Zentrale Ihrer persönlichen Finanzen. Denn dort zahlt beispielsweise Ihr Arbeitgeber Ihren Lohn ein. Dafür darf der Energieversorger die Kosten für den Strom abbuchen. Und möglicherweise haben Sie außerdem einen Dauerauftrag vom Girokonto an Ihren Vermieter eingerichtet. Ohne Girokonto geht es also nicht.

Online-Banking

Das Sparkassen-Girokonto ist der ideale Begleiter, um Bankgeschäfte im Alltag einfacher und flexibler zu gestalten. Und das bei voller Kostenkontrolle und maximaler Sicherheit. Ob in der Geschäftsstelle, am SB-Automaten, eingeloggt im Online-Banking am heimischen PC oder beim Durchklicken der Sparkassen-App auf mobilen Endgeräten – Sie haben Ihr Konto immer im Blick und erledigen Bankgeschäfte, wann und wo es Ihnen am besten passt.

SparkassenCard: Basis für Ihre Geldgeschäfte – mit Wunsch-PIN
Zu jedem Girokonto gehört auch eine Bankkarte: Mit der SparkassenCard können Sie in ganz Deutschland an mehr als 25.000 Geldautomaten Bargeld abheben. Gebührenfrei. Das Einrichten einer Wunsch-PIN macht das Abheben am Automaten und Bezahlen im Geschäft oder Restaurant noch einfacher. Die SparkassenCard sorgt darüber hinaus mit dem chip-TAN-Verfahren für Sicherheit im Online-Banking.

Frau am Geldautomat

Online-Banking: Flexibler Zugriff aufs Konto – mit Kontowecker
Im Online-Banking können Sie sowohl auf das Sparkassen-Girokonto als auch auf bestehende Depots zugreifen. Das elektronische Postfach speichert Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen. Im Online-Banking der Sparkasse aktivieren Sie darüber hinaus eine ganz besondere Serviceleistung: den Kontowecker. Er  informiert per E-Mail, SMS oder App-Nachricht über vorab definierte Kontobewegungen.

Sie kaufen gerne online ein? Paydirekt heißt der einfache und (daten)sichere Bezahlservice beim Onlineshopping. Auch diesen Service schalten Sparkassen-Kunden im Online-Banking frei. Ein weiterer kostenfreier Service: Kwitt. Mit der dieser Funktion der Sparkassen-App lösen Sie schnell und leicht per Handy Überweisungen an Freunde aus. Sie können „ausstehende Beträge“ sogar anfordern…

Sparkassen-Apps: Ausgezeichneter Service – mit vielseitigen Anwendungen
Noch mehr Service für unterwegs: Die Sparkassen-Apps sind die meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland und wurden zudem von der Stiftung Warentest ausgezeichnet. Neben Ihrem Girokonto können Sie hier auch ein Haushaltsbuch führen. Mit der kostenfreien App S-pushTAN erhalten Nutzer ihre Transaktionsnummer (TAN) direkt auf ihr mobiles Endgerät. Ganz ohne TAN funktioniert die Anwendung Klicksparen: Mit einem Klick transferieren Sie kleinere Sparbeträge direkt auf Ihr Sparbuch. Die Finanzchecker-App ermöglicht den vollen Überblick über alle Zahlungen; sogar graphisch aufbereitet. Wer auf Immobiliensuche ist, bleibt mit der App S-Immobilien-Finder immer aktuell informiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sparkassen-Girokonto: Einfach, flexibel und sicher – mit mehr Wert
Sparkassen-Kunden wählen aus drei modernen Girokonten das für sie passende. Hier gilt Transparenz von Anfang an – bei den Leistungen sowie den Services und den Kontoführungsgebühren. Zusätzlich entscheiden Sie, ob und wenn ja, welche Kreditkarte Sie benötigen.


Veröffentlicht am 8. Mai 2017