Unser Engagement in Caritas-Projekten

Drei Azubi-Gruppen engagierten sich vor Ort in Projekten des Caritasverbandes Koblenz e.V.

Das Engagement unserer Sparkasse für unsere Heimat ist vielfältig: wir fördern Vereine und gemeinnützige Projekte durch Spenden und Sponsoring, viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind selbst ehrenamtlich tätig und seit diesem Jahr unterstützen auch die Azubis des 2. Lehrjahres ausgewählte soziale Einrichtungen.

Verschiedene Einrichtungen der Caritas konnten sich für die Unterstützung unserer Azubis bewerben. Bei der Umsetzung der Projektideen hatten unsere Azubis frei Hand: sie stimmten sich mit den Caritas-Einrichtungen über ihren Einsatz vor Ort ab, strukturierten ihr Projekt und hatten eine spannende und aufschlussreiche Zeit. Die drei Sozialprojekte stellen wir Euch nun vor:

Projekt 1: Selbstbestimmtes Wohnen

In Rahmen unseres Projektes haben wir mit der Caritas Einrichtung „Selbstbestimmtes Wohnen“ zusammengearbeitet. Hier wohnen Menschen mit geistiger Behinderung in getrennten Wohnungen gemeinsam in einer Wohnungsanlage.

Bei einem ersten Treffen haben wir ein gemeinsames Grillen genutzt, um uns besser kennenzulernen. Bei diesem Grillen wurden wir von der Caritas eingeladen und bestens mit Speis‘ und Trank versorgt. Es war eine sehr angenehme Runde. Wir haben uns vorgestellt und unsere Ideen vorgestellt: den Bau einer Sitzecke aus Paletten . Unsere Idee traf auf große Begeisterung uns so war es entschieden. Wir schauten uns den Garten an, in dem die Sitzecke errichtet werden sollte und zeichneten gemeinsam einen ersten Plan 🙂

In den darauffolgenden Treffen fuhren wir gemeinsam in den Baumarkt und besorgten die Materialien, unter anderem auch Blumen und Kissen, um die Sitzecke auch optisch ansprechend zu gestalten.

Dann ging es los mit dem Bau der Sitzecke und der Neugestaltung des Gartens. Zunächst wurde der Rasen umgepflügt und neuer Rasen gesät. Mit gemeinsamen Ideen, viel Fleiß und vor allem auch viel Spaß haben wir dann die Planung besprochen. Weiter ging es mit dem Zuschneiden der Paletten und dem richtigen Zusammenschrauben. Als das Grundgerüst stand wurden noch die Feinarbeiten gemacht: Gemeinsam haben wir die Sitzecke lasiert und vor allem die Damen haben das Beet mit ausgewählten Kräutern und Blumen bepflanzt und die Deko für die Sitzecke ausgesucht.

Nach der Arbeit kam dann das Vergnügen: Für das Kennenlernen und die gemeinsame Freude wollten wir uns natürlich revanchieren und planten ein Abschlussgrillen, für das wir Grillgut, Getränke, Nudelsalat und Brötchen besorgten. Nun konnten wir gemeinsam unser Werk bestaunen und sehen, was wir zusammen geschafft haben. Jeder war froh und wir haben als eingespieltes Team den Abend genossen. Auch einen rockigen Luftgitarrenauftritt haben wir erleben dürfen.

Im Gesamten hat es uns sehr viel Spaß gemacht, mit den Bewohnern zusammen etwas zu erreichen und wir möchten uns nochmals für die herzliche Gastfreundschaft und gute Zusammenarbeit bedanken! Gerne kommen wir nächstes Jahr im Sommer nochmal auf einen Nachmittag vorbei!

Vielen Dank und viel Spaß mit eurer Sitzecke wünschen euch: Alexander, Fabian, Laura, Lea, Moritz und Philippe.

Caritas-Azubi-Projekt: Selbstbestimmtes Wohnen
Caritas-Azubi-Projekt: Selbstbestimmtes Wohnen
Caritas-Azubi-Projekt: Selbstbestimmtes Wohnen
Caritas-Azubi-Projekt: Haus Eulenhorst

Projekt 2: Haus Eulenhorst

Soziales leisten und Spaß haben, dies galt es zu verbinden bei unserem Sozialprojekt 2017 der Sparkasse Koblenz.

Für diese Aufgabe suchten wir einen passenden Partner, welchen wir im Haus Eulenhorst fanden. Das Haus des Caritas e.V. liegt im Herzen Metternichs und ist das Zuhause von 38 erwachsenen Frauen und Männern mit geistiger Behinderung. Die Bewohner erfahren eine umfassende, liebevolle und wertschätzende Begleitung, Assistenz und Unterstützung in allen Lebensbereichen.

So auch in der Unterhaltung. Und das war unser Ziel. Somit planten wir mit Herrn Großklos gemeinsam unser Vorgehen vor Ort: Wir organisierten zwei Nachmittage mit den Damen und Herren des Hauses. Am ersten Nachmittag lernten wir freiwillige Künstler unter den Bewohnern kennen. Diese konnten es kaum erwarten, am zweiten Nachmittag ein Teil unseres Partyprogramms zu sein. Nach der Liedauswahl und der gemeinsamen Bemalung der einheitlichen Kostüme, besprachen wir noch die Wünsche der Anwesenden. Gemeinsam mit ihnen erstellten wir also eine Party, die nicht lange auf sich warten ließ.

Schon zwei Wochen später war es soweit, die Party konnte starten: Die Sparkasse organisierte einen Cocktailstand und wir bauten eine Bühne auf. Zwar waren die „hauseigenen“ Sänger nervös, doch wir waren es auch. Würde unsere Party ankommen? Wird jeder Spaß haben?

Caritas-Azubi-Projekt: Haus Eulenhorst
Caritas-Azubi-Projekt: Haus Eulenhorst

Doch unsere Bedenken fanden ein schnelles Ende. Ab dem Zeitpunkt der Begrüßung, bis zur Verabschiedung herrschte eine unterhaltsame, witzige und familiäre Stimmung. Die Bewohner und auch wir genossen das Abendprogramm und klatschten spaßig zu den Rhythmen von deutschen Schlagersängern. Die Performance der Bewohner war spitze und sowohl wir als auch die Zuschauer genossen den Abend.

Die Resonanz war einfach großartig! Auf beiden Seiten war die Freude riesig und sowohl wir, als auch die Bewohner, hoffen dass wir dieses Treffen wiederholen können.

Wir bedanken uns noch einmal für die schöne Zeit bei den Bewohnern, der Beihilfe von Herrn Großklos und der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Koblenz.

Viele Grüße Lena, Sophie, Valentyna, Valerie, Christopher und Fabio.

Projekt 3: Im Kreutzchen

Können wir das schaffen?“ – „Yo wir schaffen das!“ Die Azubis der Sparkasse packen an!

„Fair, menschlich, nah“ – so lautet das Motto der Sparkasse Koblenz. Um dies ein weiteres Mal unter Beweis zu stellen, hatten wir, die Azubis des zweiten Lehrjahres, uns überlegt, dem Kinderhort in Koblenz Neuendorf eine Freude zu bereiten. Wir durften drei schöne Nachmittage mit dem Team des Caritasverband Koblenz e.V. Spiel- und Lernstube „Im Kreutzchen“ und deren Kindern, verbringen.

Schwerpunkt der Arbeit dort ist die sozialpädagogische Betreuung der Kinder in sechs altersgemischten Gruppen ( 6 bis 14 Jahre) in den Bereichen Freizeitgestaltung und Hausaufgabenbetreuung.

„Wir?“: Das sind die Azubis Luca, Cana, Lara, Christina, Fidan und Shayesteh.

Wir stellten uns zu Beginn die Frage, wie wir die Kindern zum einem unterhaltsam beschäftigen können, zum anderen ihnen langfristig einen Mehrwert bieten können, so dass sie sich noch lange an uns erinnern. Schlussendlich haben wir uns dann festgelegt, gemeinsam mit den Kindern eine Torwand zu bauen und zu gestalten. Grundüberlegung war, gemeinsam mit den Kindern etwas zu schaffen, was nicht nur materiell, sondern auch emotional wertvoll ist.

Wir trafen uns also zunächst mit der Hortleiterin, die uns herzlichst in Empfang nahm, um alle Rahmenbedingungen im Vorhinein zu regeln.

Dann machten wir uns auf, um alle nötigen Utensilien zu besorgen. Wir benötigten Holzbalken, Holzplatten, Pinsel, Farbe und Schrauben. Werkzeug wurde uns zur Verfügung gestellt. Einfacher gesagt als getan! Denn mit dem Einkauf war die Sache noch lange nicht erledigt, wie Fidan schmerzlich bewusst wurde, als er die Holzwand dann in sein Auto quetschen wollte. Aber was nicht passt, wird bekanntlich passend gemacht! Daher wurde das Ganze einmal in der Mitte geteilt und schon hat es ins Auto gepasst.

Tag 1: Am 18. Oktober ging es endlich los. Wir waren ziemlich aufgeregt und voller Vorfreude endlich die Kinder kennenzulernen, mit denen wir gemeinsam die Torwand bauen würden. Um 14 Uhr ging es los im Hauseigenen Werkraum der Spiel- und Lernstube. Fünf mutige Helfer standen uns tatkräftig zur Seite.

Als die Torwand stand, wurden direkt ein paar Probeschüsse ausgeführt. Der erste Testlauf lief reibungslos ab. Doch fertig war die Torwand noch nicht. Bunt musste sie noch werden. Das wurde aber am nächsten Tag in Angriff genommen.

Tag 2: Nach dem erfolgreichen ersten Tag waren wir motiviert die Torwand endlich fertigzustellen. Nun musste die Torwand noch gestaltet werden. Nachdem die Kinder ihre Malkittel angezogen hatten, hieß es: an die Pinsel, fertig, los. Es wurde sich für ein knalliges Grün entschieden und natürlich durfte das Rot der Sparkasse auch nicht fehlen. Dabei übernahmen die fleißigen Helfer den größten Teil der Arbeit und erarbeiteten zielgerichtet das Ergebnis, das sich durchaus sehen ließ!

Trotz Malkittel blieben unsere, sowie die Klamotten der Kinder nicht ganz farbfrei – denn leider gingen bei dem Malspaß auch ein paar Kleckser daneben. 😀

Dann war auch der zweite Tag geschafft und die Torwand musste nur noch trocknen.

Tag 3: Am dritten und letzten Tag konnten wir endlich die Torwand in Gebrauch nehmen. Kaum stand sie, bildete sich auch schon eine lange Schlange davor – jeder wollte die neue Torwand ausprobieren. Schnell ergab sich ein Wettbewerb zwischen den „Schießwütigen“. Auch wir haben unser Glück an der Torwand probiert.
Abschließend haben wir auch noch kleine Präsente für die Kinder vorbereitet, dafür, dass sie die letzten Tage so fleißig mit uns zusammengearbeitet haben.

Abschließend können wir sagen, dass dieses Projekt uns sehr viel Spaß gemacht hat und zeigen, dass die Sparkasse mehr als „nur“ eine Bank ist. Es war auch eine neue Erfahrung für uns, fernab des Geschäftsstellen-Alltags zu agieren.

Wir danken dem Caritasverband e.V. Spiel- und Lernstube „Im Kreutzchen“ für die schöne Zeit und ihre Unterstützung und natürlich der Sparkasse Koblenz, die uns dieses Projekt ermöglicht und finanziert hat. Der größte Dank geht jedoch an die Kinder. Ohne die es nur halb soviel Spaß gemacht hätte.

Caritas-Azubi-Projekt: Im Kätzchen
Caritas-Azubi-Projekt: Im Kätzchen
Caritas-Azubi-Projekt: Im Kätzchen
Caritas-Azubi-Projekt: Im Kätzchen
Caritas-Azubi-Projekt: Im Kätzchen

Veröffentlicht am 18. Dezember 2017

Kommentieren

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte akzeptieren Sie den Hinweis zum Datenschutz.

Vielen Dank für Ihren Kommentar!
Wir werden ihn in Kürze hier in unserem Magazin veröffentlichen.

Kommentar absenden

Caritas Fußballcamp: Kleine Kicker ganz groß – Sparkasse Koblenz Magazin am 04.09.2018 um 08:05 Uhr

[…] Unsere Azubis engagieren sich in Caritas-Projekten […]