Stiftung Zukunft unterstützt das Neue Museum Schloss Sayn

Finanzielle Förderung für Neugestaltung der Museumsräume

Die Stiftung Zukunft der Sparkasse Koblenz förderte die Realisierung des Neuen Museums Schloss Sayn durch eine Spende. Jetzt nahm sich das Fürstenpaar Alexander und Gabrielle Sayn-Wittgenstein das zum Anlass und hatte den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Koblenz, Matthias Nester und Landrat des Landkreises Mayen-Koblenz, Alexander Saftig, zu einem Rundgang durch das Museum eingeladen, damit sich die beiden ein Bild von der neuen Nutzung des Schlosses machen konnten.

Das Neue Museum Schloss Sayn zeigt auf fast 1.000 Quadratmetern und zwei Etagen Fotos, Gemälde, Stammbäume, Erinnerungsstücke und Kunst-Gegenstände von und über die Fürstenfamilie zu Sayn-Wittgenstein-Sayn. Im Fokus stehen die berühmte Fotografin Mamarazza, Marianne zu Sayn-Wittgenstein-Sayn und Fürstin Leonilla. „Nach 20 Jahren hat das Rheinische Eisenkunstguss-Museum sein Quartier im Schloss Sayn verlassen, um in der Sayner Hütte einen thematisch passenden Standort zu finden. Das Schloss sollte aber weiterhin einen wertvollen Beitrag zum Kulturstandort Sayn leisten. In den neu gestalteten Museumsräumen soll ein ganz privater Einblick in das Leben einer Adelsfamilie gewährt werden. Wir danken der Stiftung Zukunft der Sparkasse Koblenz für die Unterstützung“, sagt Fürst Alexander Sayn-Wittgenstein.

Die Stiftung Zukunft fördert Projekte und Maßnahmen, die die Innovations- und Zukunftsfähigkeit der Region Mayen-Koblenz und der Stadt Koblenz stärken. Weitere Informationen gibt es auf www.sparkasse-koblenz.de.

Seit dem 11. Mai, hat das Neue Museum Schloss Sayn täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Informationen gibt es auf www.sayn.de.

Foto: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz

Landrat Alexander Saftig (links) und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz, Matthias Nester (Dritter v. links), besuchten Fürst Alexander Sayn-Wittgenstein (Zweiter v. links) zusammen mit seiner Mutter, Marianne zu Sayn-Wittgenstein-Sayn (vorne) und Fürstin Gabrielle Sayn-Wittgenstein (rechts) in dem Neuen Museum.
Landrat Alexander Saftig (links) und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz, Matthias Nester (Dritter v. links), besuchten Fürst Alexander Sayn-Wittgenstein (Zweiter v. links) zusammen mit seiner Mutter, Marianne zu Sayn-Wittgenstein-Sayn (vorne) und Fürstin Gabrielle Sayn-Wittgenstein (rechts) in dem Neuen Museum.


Veröffentlicht am 19. Juni 2020

Ihre Ansprechpartner

Jörg Karbach

Abteilungsleiter, Pressesprecher

0261 393-1513

joerg.karbach@sparkasse-koblenz.de

Anna Heiderich

Abteilung Kommunikation

0261 393- 0

anna.heiderich@sparkasse-koblenz.de