Sparkasse Koblenz verleiht im elften Jahr „Regionalen Gründerpreis“

Sparkasse Koblenz zeichnet fünf Unternehmen und ein Schüler-Team mit dem „Regionalen Gründerpreis 2017“ aus.

Sparkasse Koblenz verleiht im elften Jahr „Regionalen Gründerpreis“

Sparkasse Koblenz zeichnet fünf Unternehmen und ein Schüler-Team mit dem „Regionalen Gründerpreis 2017“ aus.

Auch bei der elften Auflage wurde jetzt wieder der Regionale Gründerpreis in den Kategorien „Schüler“, „StartUp“, „Aufsteiger“, „Kreative Unternehmerleistung“ sowie „Lebenswerk“ im Rahmen einer Feierstunde in der Hauptstelle der Sparkasse Koblenz vergeben. Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr die Kategorie „geregelte Nachfolge“.

Diese Gründerpreise sind Auszeichnung für herausragende Unternehmungen und Unternehmer in der Region, und werden für vorbildhafte Leistungen bei der Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen sowie beim Aufbau neuer Unternehmen verliehen. Ziel ist es auch, ein positives Gründungsklima in der heimischen Region zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Regionale Gründerpreis wird von der Sparkasse Koblenz, der Handwerkskammer Koblenz (HwK), der Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK), der Rhein-Zeitung, den Wirtschaftsjunioren Mittelrhein, Radio RPR und TV Mittelrhein ausgelobt. Der Preis ist eine ideelle Auszeichnung; vor diesem Hintergrund erhalten alle Preisträger Urkunden. Zusätzlich werden folgende Geldpreise vergeben: In der Kategorie „Schüler“ 1.000 Euro, in den Kategorien „StartUp“ sowie „Aufsteiger“ 4.000 Euro. 1.000 Euro Zuschuss für eine Betriebsfeier erhalten die Preisträger der Kategorien „Sonderpreis – Kreative Unternehmerleistung“, „Lebenswerk“ und „geregelte Nachfolge“.

Sparkassenchef Matthias Nester begrüßte zu Beginn der Veranstaltung zunächst hochkarätige Gäste aus dem politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben der Region sowie die Preisträger. Dabei sagte er unter anderem: „Sie, liebe Preisträger, sind herausragende Gründer. Jeder von Ihnen hat seinen eigenen unternehmerischen Weg beschritten. Denn jede Unternehmensgründung ist eine individuelle Reise. Ob planvoll und strukturiert oder individualistisch und aus einem Bauchgefühl heraus: So verschieden die Motive sind, ein Unternehmen zu gründen, so vielfältig Zeigen sich auch die Gründerpersönlichkeiten. Dieser Facettenreichtum belebt die Wirtschaft und macht es jeden Tag aufs Neue spannend, mit Gründern zusammenzuarbeiten. Dem Mittelstand zur Seite zu stehen, von der Gründungsidee, über die Expansion bis zur Planung der Unternehmensnachfolge, ist Teil unserer Sparkassen-Identität. Sie aktiv zu unterstützen und zu begleiten ist nicht nur ein Lippenbekenntnis, es ist ein Versprechen, es ist eine Tatsache, denn wir sind Partner des Mittelstandes. Für unser breites Dienstleistungsportfolio, für unser Engagement, erhielten wir 2016 sogar eine Auszeichnung, nämlich 'Bank des Jahres 2016'. Diese Auszeichnung erfüllt uns noch immer mit Stolz! Und auch Sie dürfen heute stolz sein: Der Regionale Gründerpreis ist der wichtigste und renommierteste Preis für Gründer und Unternehmen in unserer Region!“

Dann hatten die Laudatoren der einzelnen Kategorien das Wort. Zunächst Ernst Josef Lehrer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz, der die jüngsten Preisträger im Bereich „Schüler“ auszeichnen konnte - das Team „ZiJaBeSco“ der Julius-Wegeler-Schule in Koblenz. Der Gründerpreis für Schüler ist ein internetbasiertes Existenzgründerplanspiel. Ziel ist es dabei, im Rahmen einer fiktiven Unternehmensgründung ein überzeugendes Geschäftskonzept zu entwickeln. Die Schülerinnen Helena Ochel, Jeanette Bengel, Jacqueline Jäger, Kristina Schönhals und Laura Zimmer haben sich mit der Gründung eines Gastronomie-Betriebes auseinandergesetzt: ein Restaurant mit gemütlichem Loungebereich in der Koblenzer Innenstadt. Die Spezialisierung auf Produkten mit Kräutern ist Kern der Gründungsidee.

In der Kategorie „StartUp“ werden Gründungen ausgezeichnet, die sich überdurchschnittlich erfolgreich am Markt durchsetzen konnten. Dieser Preis, überreicht durch Dr. Alexander Saftig, Landrat des Landkreises Mayen-Koblenz, ging an Elektronik Schlaf, mit Firmensitz in Urbar. Die Jurymitglieder beeindruckte bei ihrer Bewertung insbesondere das außergewöhnliche „runde“ Konzept der Neugründung im Handwerk.

Der Preis in der Kategorie „Aufsteiger“ wird an Gründer verliehen, deren Unternehmen ein außerordentliches Wachstum erreicht und das sich neben den Branchengrößen eine gute Positionierung erobert hat. Preisträger 2017 in dieser Kategorie ist die Firma Dr. Goerg GmbH aus Montabaur. Ralf Lawaczek von der IHK Koblenz zeichnete das Unternehmen aus, das sich mit dem Handel hochwertiger Kokosnussprodukte am Markt etabliert hat. Von Bio-Kokos-Produkten wie Kokosöl oder Kokosmehl bis hin zu Bio-Trinkkokosnüssen sind die Produkte des Unternehmens im eigenen Online-Shop, aber auch im stationären Handel erhältlich. Darüber hinaus engagiert sich das Gründer-Ehepaar für Kinder-Hilfsprojekte auf den Philippinen.

Der Sonderpreis „kreative Unternehmerleistung“ wird an Unternehmer bzw. Unternehmen verliehen, die eine besondere Herausforderung auf eine außergewöhnliche Weise bewältigt haben - in diesem Jahr die KMW Konstruktion Maschinen & Werkzeugbau GmbH & Co. KG aus Koblenz. Karl-Heinz Weber, stellvertretendes Vorstandsmitglied und Bereichsleiter Firmenkunden & Private Banking bei der Sparkasse Koblenz, hielt die Laudatio und übergab die Urkunde. Das Unternehmen ist u.a. in der Entwicklung und dem Bau von Montageanlagen tätig. Als innovative High-Tech-Schmiede „Made in Koblenz“ hat sich das Unternehmen in den Bereichen Engineering, Montagetechnik und Fertigung international einen Namen gemacht. Überzeugt hat die Jury auch das Betriebsklima, insbesondere die Begeisterung der Mitarbeiter an ihrer eigenen Arbeit und die Identifikation mit dem Unternehmen.

In der Kategorie „Lebenswerk“ wurde Walterpeter Twer von Matthias Nester, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz, ausgezeichnet. Der Verleger aus der Region hat deutschlandweit durch gezielte Maßnahmen Maßstäbe in der Zeitungsbranche gesetzt, die noch heute Bestand haben. In seiner launigen, sehr persönlichen Laudation betonte Nester Twers Gespür für digitale Trends und die große Entschlossenheit, diese Trends in Lösungen für seinen Verlag umzusetzen. Er war beim Aufbau weiterer Unternehmen, z.B. Radio RPR, maßgeblich beteiligt, und setzte mit dem Bau eines neuen Druckhauses, trotz der neuen Medien, klare Akzente. Bei der von Twer ins Leben gerufenen gemeinnützigen Aktion „Helft uns Leben“ engagieren sich seit fast 40 Jahren Leserinnen und Leser der Rhein-Zeitung für Menschen in Not.

Das Thema „Unternehmernachfolge“ hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Daher wurde für den Regionalen Gründerpreis 2017 die neue Kategorie „geregelte Nachfolge“ ausgelobt. Erster Preisträger in dieser Kategorie ist die Heinrich Hartmann GmbH aus Koblenz. Laudator Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, betonte in seiner Laudatio, dass er stolz sei, solch ein Unternehmen in der Rhein-Mosel-Stadt zu wissen. „Ihre Firma wurde bereits 1833 als Familienunternehmen gegründet. Seit dem werden die Geschäftsanteile in Ihrer Familie gehalten, und dies schon in der mittlerweile 5. Generation. Sie haben sich im Laufe der Jahrhunderte erfolgreich am Markt behauptet, auch weil Sie Ihr Unternehmen breit aufgestellt haben“.

Das Schlusswort sprach Jörg Perscheid, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Koblenz, der sich bei allen Teilnehmern und Jurymitgliedern für ihren Einsatz bedankte, ebenso bei den Organisatoren der gelungenen Preisverleihung.

Die Video-Porträts der Gewinner 2017 können im Youtube-Kanal der Sparkasse Koblenz aufgerufen werden: https://www.youtube.com/playlist?list=PLo6lt_eFFfiirkdwZ_bMXo2Y9b7Q7InB2

Regionaler Gründerpreis 2017: Gruppenbild mit Preisträgern, Laudatoren und Vorständen der Sparkasse Koblenz.
Regionaler Gründerpreis 2017: Gruppenbild mit Preisträgern, Laudatoren und Vorständen der Sparkasse Koblenz.


Veröffentlicht am 6. Oktober 2017

Ihre Ansprechpartner

Jörg Karbach

Abteilungsleiter, Pressesprecher

0261 393-1513

joerg.karbach@sparkasse-koblenz.de

Eike Kunz

Abteilung Kommunikation

0261 393-1810

eike.kunz@sparkasse-koblenz.de