„Regionalen Gründerpreis“ zum 13. Mal verliehen

Sparkasse Koblenz zeichnet fünf Unternehmen und ein Schüler-Team aus

„Regionalen Gründerpreis“ zum 13. Mal verliehen

Sparkasse Koblenz zeichnet fünf Unternehmen und ein Schüler-Team aus

Der „Regionale Gründerpreis“ 2019 wurde zum 13. Mal im Rahmen einer Feierstunde in den Kategorien „Schüler“, „Start-up“, „Aufsteiger“, „Kreative Unternehmerleistung“, „geregelte Nachfolge“ und„Lebenswerk“ in der Hauptstelle der Sparkasse Koblenz vergeben.

Diese Gründerpreise sind Auszeichnung für herausragende Unternehmen und Unternehmer in der Region, und werden für vorbildhafte Leistungen bei der Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen sowie beim Aufbau neuer Unternehmen verliehen. Ziel ist es auch, ein positives Gründungsklima in der heimischen Region zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Regionale Gründerpreis wird von der Sparkasse Koblenz, der Handwerkskammer Koblenz (HwK), der Industrie-und Handelskammer Koblenz (IHK), der Rhein-Zeitung, den Wirtschaftsjunioren Mittelrhein, Radio RPR und TV Mittelrhein ausgelobt. Der Preis ist eine ideelle Auszeichnung; vor diesem Hintergrund erhalten alle Preisträger Urkunden. Zusätzlich werden den fünf Unternehmen und dem Schüler-Team Geldpreise in Höhe von 500 Euro vergeben.

Zu der Veranstaltung sind neben den Preisträgern hochkarätige Gäste aus dem politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben der Region gekommen. „Der Regionale Gründerpreis ist der wichtigste und renommierteste Preis für Gründer und Unternehmen in unserer Region. In diesem Jahr verleihen wir ihn zum 13. Mal. Denn, dem Mittelstand zur Seite zu stehen, von der Gründungsidee, über die Expansion bis zur Planung der Unternehmensnachfolge, ist Teil unserer Sparkassen-Identität. Sie aktiv zu unterstützen und zu begleiten ist nicht nur ein Lippenbekenntnis, es ist ein Versprechen, es ist eine Tatsache. Wir sind Partner des Mittelstandes. In unserer 215-jährigenGeschichte schon immer gewesen“,eröffnete Matthias Nester, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz, die Preisverleihung.

Laudatoren vergeben Gründerpreise in einzelnen Kategorien

Karina Szwede, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin IHK Koblenz, zeichnete die jüngsten Preisträger im Bereich „Schüler“– das Team „Five6Clix“ der Julius-Wegeler-Schule in Koblenz, aus. Der Gründerpreis für Schüler ist ein internetbasiertes Existenzgründerplanspiel. Ziel ist es dabei, im Rahmen einer fiktiven Unternehmensgründung ein überzeugendes Geschäftskonzept zu entwickeln. Die Mitglieder des Schulteams Thorben Sachs, Thi Kieu Trinh Nguyen, Christine Ziegler und Taki Mike Özsevindik haben sich mit dem Thema Ausbildungsmarketing beschäftigt. Das Portfolio setzte sich aus zwei Hauptkomponenten zusammen: Zum einen mit einer App namens „Five6Clix“, die den Bewerbungsprozess für Ausbildung, Praktika und Mini-Jobs revolutionieren soll und zum anderen mit einer massiven Marketingkampagne, die es zum Ziel hatte, nicht nur die App zu bewerben, sondern auch der Ausbildung in Deutschland ein positives Ansehen zu verschaffen.

In der Kategorie „Start-up“ werden Gründungen ausgezeichnet, die sich überdurchschnittlich erfolgreich am Markt durchsetzen konnten. Dieser Preis, überreicht durch den Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, David Langner, ging an OWT GmbH & Co. KG, mit Firmensitz in Mülheim-Kärlich. Der Betrieb hat die Jurymitglieder als innovatives und weltweit ausgerichtetes Unternehmen überzeugt.

Der Preis in der Kategorie „Aufsteiger“ wird an Gründer verliehen, deren Unternehmen ein außerordentliches Wachstum erreicht und sich neben den Branchengrößen eine gute Positionierung erobert haben. Preisträger 2019 in dieser Kategorie wurde Sparkassenkunde firststars GmbH aus Berlin. Jörg Perscheid zeichnete die Firma aus, die Experte in Performance Marketing ist und anderen Unternehmen dabei hilft, Produkte online zu verkaufen.

Dr. Alexander Saftig, Landrat des Kreises Mayen-Koblenz, hat den Sonderpreis „kreative Unternehmerleistung“ übergeben. Dieser Preis wird an Unternehmer bzw. Unternehmen verliehen, die eine besondere Herausforderung auf eine außergewöhnliche Weise bewältigt haben –in diesem Jahr Sascha Nini von Alexander’s Gastro GmbH aus Urmitz.  Das Unternehmen bietet Catering und Eventmanagement für z.B. Hochzeiten, Firmenevents oder private Feiern an. Die Mehrheit der Jury hat vor allem die Innovationskraft, Beharrlichkeit und Kreativität, des sich am Markt gut etablierten Betriebs, beeindruckt.

In der Kategorie „geregelte Nachfolge“ überreichte Christian Schirmer, stv. Bereichsleiter und Abteilungsleiter Firmenkunden, die Urkunde an KARST INGENIEURE GmbH aus Nörtershausen. Gründer Herbert Karst hat sich frühzeitig um die geregelte Nachfolge gekümmert und die Übergabe der Firma an seine Kinder komplett vollzogen.

Hans-Dieter Hartkorn wurde für sein Lebenswerk geehrt

In der Kategorie „Lebenswerk“ wurde Hans-Dieter Hartkorn von Hartkorn Gewürzmühle GmbH aus Koblenz von dem Sparkassenchef ausgezeichnet. Nester unterstrich in seiner Laudatio:„Hans-Dieter Hartkorn hat das Unternehmen, nach dem überraschenden Tod seines Vaters, mit 20 Jahren übernommen und das Kerngeschäft kurze Zeit später neu ausgerichtet. Selbstbewusst, strategisch und kontrolliert hat er die Firma aufgebaut. Herr Hartkorn hat Innovationen aufgespürt, Automatisierungsprozesse mitentwickelt und sein Unternehmen über die deutschen Landesgrenzen erfolgreich etabliert.“

Regionaler Gründerpreis 2019: Gruppenbild mit Preisträgern, Laudatoren und Vorstand der Sparkasse Koblenz.
Regionaler Gründerpreis 2019: Gruppenbild mit Preisträgern, Laudatoren und Vorstand der Sparkasse Koblenz.


Veröffentlicht am 3. September 2019

Youtube: Playlist mit allen Sieger-Porträts

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihre Ansprechpartner

Jörg Karbach

Abteilungsleiter, Pressesprecher

0261 393-1513

joerg.karbach@sparkasse-koblenz.de

Anna Heiderich

Abteilung Kommunikation

0261 393- 0

anna.heiderich@sparkasse-koblenz.de