Manuel Kopper-Stiftung unterstützt WEISSEN RING

Symbolische Scheckübergabe in den Räumen der Sparkasse.

Manuel Kopper-Stiftung unterstützt WEISSEN RING

Symbolischer Scheck übergeben

Manuel Kopper, ein engagierter Polizeibeamter und Angehöriger des SEK Rheinland-Pfalz, wurde bei einem Einsatz gegen einen Straftäter von diesem erschossen. In Würdigung des Einsatzes von Manuel Kopper für die Sicherheit der Bevölkerung und zur Unterstützung von präventiven Aktivitäten wurde die „Manuel Kopper-Treuhandstiftung“ unter dem Dach der „Stiftergemeinschaft der Sparkasse Koblenz“ von Elfriede Alex (Mutter von Manuel Kopper) ins Leben gerufen.
Die Stiftung hat entschieden, dass im Jahr 2018 die Zuwendung in Höhe von 1500 Euro an die Außenstelle Koblenz des WEISSEN RING zur Unterstützung von Projekten im Rahmen der Prävention geht.

Am 24. Januar 2018 übergab Horst Kranz, Generalbevollmächtigter der Manuel Kopper-Stiftung, in den Räumen der Sparkasse Koblenz den symbolischen Scheck an Werner Blatt, Leiter der Außenstelle Koblenz, Weißer Ring. Blatt bedankte sich bei der Stiftung für die zweckgebundene Zuwendung. Er versicherte, dass die finanziellen Mittel zielgerichtet – und damit im Sinne der Stiftung – eingesetzt werden.

v.l. Michael Mloschin, Berater Institutioneller Kunden bei der Sparkasse Koblenz, Horst Kranz, Generalbevollmächtigter der Manuel Kopper-Stiftung und Werner Blatt, Außenstellen-Leiter Koblenz, Weißer Ring.
v.l. Michael Mloschin, Berater Institutioneller Kunden bei der Sparkasse Koblenz, Horst Kranz, Generalbevollmächtigter der Manuel Kopper-Stiftung und Werner Blatt, Außenstellen-Leiter Koblenz, Weißer Ring.


Veröffentlicht am 26. Januar 2018

Ihre Ansprechpartner

Jörg Karbach

Abteilungsleiter, Pressesprecher

0261 393-1513

joerg.karbach@sparkasse-koblenz.de

Anna Heiderich

Abteilung Kommunikation

0261 393- 0

anna.heiderich@sparkasse-koblenz.de