Einblicke in die Welt der seltenen Erden

Sparkasse Koblenz zeigt Arbeiten der Künstlerin Uta Ewerhardy.

Einblicke in die Welt der seltenen Erden

Ausstellung in der Filiale Schlossstraße der Sparkasse Koblenz

Im Ausstellungsbereich der Filiale Schlossstraße der Sparkasse Koblenz sind noch bis zum 28. September 2017 und zu den üblichen Öffnungszeiten Arbeiten der Künstlerin Uta Ewerhardy, die aber auch als Homöopathin und Heilpraktikerin arbeitet, aus Beltheim/Schnellbach zu sehen.

Zu entdecken sind zahlreiche Werke, die aus einer Collagearbeit entstanden sind und neue Eindrücke sowie Einblicke in die Welt der Elemente, und wie sie erfahrbar werden, anbieten.

Überwiegend hat sich die Künstlerin dabei den seltenen Erden, den so genannten Lanthanoiden gewidmet. Diese heißen „Seltene Erden“, weil sie schwer zu finden sind, meist in Verbindung mit anderen Metallen. Ende des 18. Jahrhunderts wurden sie erstmals in Form oxydierter Metalle entdeckt. Man vermutet, dass sie durch Meteoriteneinschläge in den frühen Jahrtausenden der Erdgeschichte auf unsere Erde gekommen sind.

Die Künstlerin: „Die Lanthanoide verdienen eine besondere Betrachtung, zumal ohne sie der heutige, hohe technologische Fortschritt nicht möglich gewesen wäre. Denn sie finden ihre Anwendung beispielsweise in Smartphones, Flachbildschirmen, in der Lasertechnologie sowie in Permanentmagneten“.

Das Foto zeigt Uta Ewerhardy zusammen mit Michael Wulframm, Kundenberater in der Schlossstraße, anlässlich der Ausstellungseröffnung Ende August.
Das Foto zeigt Uta Ewerhardy zusammen mit Michael Wulframm, Kundenberater in der Schlossstraße, anlässlich der Ausstellungseröffnung Ende August.


Veröffentlicht am 6. September 2017

Ihre Ansprechpartner

Jörg Karbach

Abteilungsleiter, Pressesprecher

0261 393-1513

joerg.karbach@sparkasse-koblenz.de

Anna Heiderich

Abteilung Kommunikation

0261 393- 0

anna.heiderich@sparkasse-koblenz.de