Nachhaltigkeitsfonds: Rendite mit gutem Gewissen

Nachhaltigkeitsfonds wollen natürlich Gewinn erzielen, aber nicht um jeden Preis.

Immer mehr Anleger möchten ihr Geld nach ethischen oder ökologischen Gesichtspunkten investieren und die Welt damit ein kleines Stück besser machen. Eine gute Möglichkeit dazu bieten Nachhaltigkeitsfonds.

Nachhaltigkeitsfonds: Investition in nachhaltig agierende Unternehmen

Nachhaltigkeitsfonds wollen natürlich Gewinn erzielen, aber nicht um jeden Preis. Sie konzentrieren sich zum Beispiel auf Unternehmen, die erneuerbare Energien erzeugen oder besonders auf faire Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiter und bei ihren Lieferanten achten. Nicht investiert wird dagegen in Branchen wie die Rüstungs- oder Tabakindustrie oder in Unternehmen, die gegen Menschenrechte verstoßen. Wie bei einem klassischen Aktienfonds erwerben Sie mit dem Kauf eines Nachhaltigkeitsfonds Anteile an mehreren Unternehmen. Sie streuen auf diese Weise das Risiko Ihrer Anlage.

Der Unterschied zu anderen Fonds

Nachhaltigkeitsfonds kombinieren die Aspekte Nachhaltigkeit und Rendite. Zahlreiche wissenschaftliche Studien wie zum Beispiel von der Steinbeis-Hochschule in Berlin weisen einen positiven Zusammenhang nach. Denn wer nachhaltig anlegt, investiert in solide, langfristig orientierte Unternehmen, die ordentliche Gewinne erwirtschaften und ihre Anteilseigner daran beteiligen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachhaltige Rentenfonds

Bei einem Nachhaltigkeitsrentenfonds investieren Sie in Rentenpapiere von Herausgebern, die sozial fair arbeiten und verantwortungsvoll mit der Umwelt umgehen. Es gibt aber auch nachhaltige Mischfonds, die in Aktien, Rentenpapiere und Geldmarkttitel anlegen.

Nachhaltigkeitsfonds: Unsere Auswahlkriterien

Sie möchten nachhaltig investieren? Wir bieten Nachhaltigkeitsfonds der Deka an. Sie basieren auf einem mehrstufigen Ansatz: Erst einmal werden Ausschlusskriterien für Unternehmen oder Staaten berücksichtigt. Danach kommt der Best-in-Class-Filter zum Einsatz. Das heißt, es wird bevorzugt in jene Unternehmen investiert, die im Branchenvergleich in ökologischer, sozialer und ethischer Hinsicht die höchsten Standards erfüllen. Klicken Sie einfach auf die Grafik (PDF) und erhalten Sie im vergrößerten Modus weiterführende Informationen.

Sie haben die Wahl: Entweder Sie zahlen einmalig in einen Nachhaltigkeitsfonds der Deka ein oder Sie sparen regelmäßig im Rahmen eines Einzahlplans an. Ab 25 Euro sind Sie dabei und können so ganz bequem Ihr Fondsvermögen aufbauen. Ihre Einzahlungen können Sie jederzeit aufstocken, aussetzen oder stoppen.

Jetzt individuellen Beratungstermin in der Sparkasse vereinbaren!
Leider gibt es keine allgemeingültige Definition von nachhaltigen, ethischen oder ökologischen Investmentfonds. Deshalb sollten Sie nach Fonds schauen, die Ihren bevorzugten Kriterien und vor allem auch Ihrem persönlichen Rendite-Risiko-Profil entsprechen. Ihr Sparkassen-Berater hilft Ihnen dabei. Gern beraten wir Sie zur Auswahl eines nachhaltigen Investmentfonds. Sprechen Sie einfach Ihren Sparkassen-Berater an.

 

Alleinverbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder Landesbank oder von der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten.

Veröffentlicht am 2. März 2021