Im Porträt: nandoo GmbH

Dank des Parallax-Effekts entstand aus scheinbar statischen Motiven ein Kurz-Spot.

Mit der Kreativ-Agentur nandoo GmbH hat die Sparkasse Koblenz bereits zahlreiche „Film-Projekte“ realisiert. Für den Kampagnen-Spot „Deine Bank hat ein Gesicht“ (2020) hat die Agentur eine spezielle Technik, den Parallax-Effekt, angewendet. Worum es sich hierbei handelt, erklären Christoph Städtler (Geschäftsführer nandoo GmbH) und Yvette Lemke (Producerin) im Interview. Und natürlich ist auch der fertige Spot auf dieser Seite eingebettet…

Ihr habt dieses Mal eine andere Technik angewendet. Welche ist das und wie funktioniert sie?

Bei dieser Kampagne war das Ziel, allein mit Fotos zu arbeiten und Emotionen zu wecken. Doch da bewegtes Bild bekanntlich aus mindestens 25 Bildern in der Sekunde besteht, mussten wir uns eine andere Technik überlegen. Die Parallax ist eine Technik, mit der man die Illusion der Bewegung in ein Bild bekommt.

Dabei werden die einzelnen Bildelemente aus den Fotos ausgeschnitten und in einem 3D-Animationsprogramm räumlich versetzt zusammengesetzt. Mit der virtuellen Kamera kann man dann „im Foto“ Kamerafahrten animieren, um einen räumlichen Effekt herzustellen. Dazu kommen noch künstliche Blendenflecke, 3D-Partikel und Animation der Gliedmaßen, um die Wirkung zu verstärken.

Leider ist diese Technik nicht mit allen Bildern umzusetzen. Bilder mit viel Bewegung (zum Beispiel unser Fußballer oder unsere Hundebesitzerin) eignen sich gut, um die Parallax-Montage anzuwenden. Wenn man die Personen aus dem Foto ausschneidet, bleibt im Hintergrund natürlich ein großes Loch zurück. Dieses muss wieder gefüllt werden. In diesem Fall konnten Bildteile aus Referenzfotos und Teile aus denselben Fotos wiederverwendet werden, um einen neuen Hintergrund zu generieren.

Wenn alles richtig gesetzt wird, fühlt es sich an, als ob man ein Video in Zeitlupe sieht.

Es ist ein, von der Animation her, recht zeitaufwendiger Effekt, jedoch hat es den Vorteil, dass man es ohne Drehs umsetzen kann. Fotos und Video sind identisch und trotzdem haben beide Medien eine andere Wirkung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mitarbeiterkampagne_Manuel Stein

Warum habt Ihr Euch genau dafür entschieden?

Durch die Parallax-Kamerafahrten und die sanfte Bewegung kann man einem statischen Bild Leben einhauchen und der Betrachter kann die Wirkung nochmal ganz anders wahrnehmen. Es nimmt den Foto-Präsentations-Charakter komplett raus, erschafft jedoch immer noch ein anderes Betrachtungsgefühl als ein typisches Video.

Dies schien uns für diese Kampagne perfekt. Es ist eine Art Vertiefung der ersten Mitarbeiter-Kampagne aus dem Jahr 2018, in der Mitarbeiter und Hobby vereint im Fokus stehen.

Wie soll(te) die Parallax-Technik auf den Betrachter wirken?

Ohne zügige Schnitte und durch die „Zeitlupen-Optik“ hat der Zuschauer die Möglichkeit, dem Mitarbeiter nahe zu kommen und einen ganz genauen Blick für die Personen hinter der Sparkasse zu bekommen. Der Kunde bekommt vielleicht sogar die Möglichkeit, seinen eigenen Berater wiederzuerkennen und eine persönlichere Bindung aufzubauen.

Schön ist auch, dass dieser genaue Blick auf die Mitarbeiter den tatsächlichen Blick auf die Kunden widerspiegelt. Denn der Sparkassen-Mitarbeiter hat ein Auge für Details und kümmert sich ganz genau auch um die kleinen Dinge.