Projekt: Errichten einer Storchenplattform

Etablierung des Weißstorchs im Landkreis Mayen-Koblenz

Projekt-Steckbrief:

Ort: Bei Rüber im Landkreis Mayen-Koblenz

Situation: Der Weißstorch ist 1973 in Rheinland-Pfalz ausgestorben. Ende der 1990er Jahre wurde der Weißstorch wieder auch im Landkreis Mayen-Koblenz häufiger gesichtet.

Maßnahmen: Errichten geeigneter Nistmöglichkeit, intakte Feuchtgebiete und Grünland zur Nahrungssuche.

Ziel: Errichten von mehreren Storchenplattformen im Kreis MYK. Etablierung des Weißstorches in der Region.

Projekt-Ansprechpartnerin:
Tanja Stromberg
Referatsleiterin Referat „Naturschutz, Wasserwirtschaft“
Geschäftsstellenleiterin Stiftung für Natur und Umwelt im Landkreis MYK
Kreisverwaltung Mayen-Koblenz
-Abteilung Umwelt und Bauen-
Telefon: 0261 / 108-318
E-Mail: tanja.stromberg@kvmyk.de
www.kvmyk.de

Weißstorch
Weißstorch
Gruppenbild vor Ort-Besichtigung Storchenplattform
"Projekt-Besichtigung" vor Ort, v.l.: Matthias Nester, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Koblenz, Landrat Dr. Alexander Saftig, Tanja Stromberg (Referatsleiterin Referat „Natur, Wasserwirtschaft“ und Geschäftsstellenleiterin der Stiftung für Natur und Umwelt im Landkreis MYK), Dipl. Biologe Jörg Hilgers und Burkhard Nauroth (Vorsitzender der Stiftung für Natur und Umwelt)
Sparkasse Koblenz: Förderung Storchenplattform in Rüber
Sparkasse Koblenz: Förderung Storchenplattform in Rüber
Sparkasse Koblenz: Förderung Storchenplattform in Rüber